Im Winter sind die Tiere in unserem Stall in Ried-Brig – sie haben die Möglichkeit sich draußen oder auch drinnen zu bewegen. Dank dem zotteligen Fell und dem dichten Unterhaar sind sie bestens gegen Schnee und Kälte geschützt.

Durch die Sommermonate achten wir darauf, dass die Kühe auf den Weiden im Riedalpji und auf der Hohnegga genügend schattige Plätze zur Auswahl haben, um Schutz vor der Sonne und Hitze zu finden.

Da die Kälber in der Mutterkuhhaltung aufwachsen, bleibt ihnen die gesunde Milch vorbehalten; jedoch sieht man die putzigen, kleinen Teddybären bereits nach wenigen Tagen mit einem Halm Stroh oder Heu im Mund. Die Kälber bleiben dann ca. bis zum Alter von 10 Monaten bei ihren Müttern.

Durch den Sommer ernähren sich die Kühe ausschließlich von Gras und Kräutern  von unseren extensiven Weiden. Durch den Winter fressen sie hauptsächlich Heu, welches wir selber produzieren. Unsere Tiere sind alle gezähmt, so dass sie oft nach Leckerbissen betteln wie etwa ein Stück hartes Brot oder Äpfel und sich striegeln lassen:

Bild4
Bild3

Wellness pur im Riedalpji….

Bild5

Isis: verunglückte am letzten Alptag im Riedalpji

Bild6
Banner links
IMG_NEW (2)

SCHOTTEN
HINTER DER BURG

Fam. Borter Thomas

Hintergrund9